Download

Zusätzlich zu den Dokumenten, die bei der Inbetriebnahme einer Tönebox hifreich sind, stehen hier einige weitere Konfigurationsdateien, MP3-Dateien und Formulare zum Download bereit.

 

Satz mit 24 durchnummerierten leeren Verzeichnissen (ZIP)

Mit dieser Vorlage können Sie einen kompletten Satz fortlaufend („01“ bis „24“) nummerierter Verzeichnisse erzeugen, indem Sie die ZIP-Datei auf Ihre (FAT32 formatierte) SD-Karte extrahieren.

Die Verzeichnissnamen können beliebig erweitert und nicht benötigte Verzeichnisse (z.B. bei Kompakt- oder Jingleboxbetrieb) auch gelöscht werden.

Tabelle konfigurierbarer Merkmale mit Werkseinstellung

In dieser Tabelle werden alle Variablen gelistet, mit denen sich bestimmte Merkmale der Tönebox wie Start-Playlist oder Pause zwischen CD-Titeln ändern bzw. einstellen lassen. Jede Variable wird erläutert und ihr gültiger Wertebereich angegeben.

Konfigurationsdateien (ZIP) für Standard-, Kompakt- und Jingleboxbetrieb

Die Konfigurationsdatei „Standardbetrieb“ führt sämtliche Variablen mit den Werten aus der Werkseinstellung auf. Ihre Verwendung kann hilfreich sein, wenn man z.B. zu Testzwecken auf verschiedene Variable zugreifen möchte, ohne sie jedesmal neu eintragen zu müssen.

Die Konfigurationsdateien für Kompakt- und Jingleboxbetrieb weisen hingegen nur denjenigen Variablen Werte zu, die die von der Werkseinstellung abweichende Betriebsart sicherstellen. Damit alle anderen Variablen garantiert auf Werkseinstellung stehen, starten die Konfigurationsdateien jeweils mit dem Befehl DF!.

Konfigurationsdatei (ZIP) für Firmware-Update

Für ein Firmwareupdate sollten Sie die hier herunterladbare „config.txt“ ebenfalls ins Wurzelverzeichnis der SD-Karte einstellen.

Damit übernimmt die Tönebox auch die mit der neuen Firmware verbundenen Werkskonfiguration. Anderenfalls würde die Tönebox mit der neuen Firmware auf Werte aus der alten Werkskonfiguration zugreifen, was zu Disfunktionen führen kann.

In Kürze: Test-MP3s (ZIP) für Standard-, Kompakt- und Jingleboxbetrieb

Jede der folgenden ZIP-Dateien enthält neben einer gewissen Zahl durchnummerierter Verzeichnisse, die jeweils mit einer gewissen Zahl aufrufbarer MP3-Dateien gefüllt sind, auch eine Konfigurationsdatei, die die jeweilige Betriebsart sicherstellt (diese Konfigurationsdateien können weiter oben auch separat heruntergeladen werden).

  • Standard-Betrieb mit 18 Playlists
  • Kompakt-Betrieb mit 8 Paylists (17 bis 24)
  • Kompakt-Betrieb mit 4 Playlists (21 bis 24)
  • Jinglebox-Betrieb mit 1 Playlist

Die Dateizusammenstellungen dienen dem Kennenlernen der unterschiedlichen Betriebsarten. Die Variante „Standard-Betrieb mit 18 Playlists“ entspricht dem Inhalt der Demo-SD-Karte.

Stumme MP3s mit definierter Länge (ZIP)

Die in support-download_silent-mp3.zip enthaltenen „stummen“ MP3s, die z.B. als Timer benutzt werden können, decken folgende Zeiten ab:

  • 1 Sekunde
  • 2 Sekunden
  • 5 Sekunden
  • 10 Sekunden
  • 30 Sekunden
  • 60 Sekunden

Mit MP3DirectCut lässt sich eine stumme MP3 beliebiger Länge z.B. herstellen, indem einfach eine Aufnahme entsprechender Länge gemacht wird, deren Pegel sich anschließend auf den niedrigstmöglichen Wert setzen lässt (alles markieren und Pegel auf „stumm“). Abschließend legt man die Datei-Länge (bis auf 26 msec) genau fest (mit Anfang und Ende setzen) und speichert den so markierten Bereich ab.

Playlist-Vorlagen zum Selbst-Ausfüllen

Nutzen Sie die hier angebotenen Playlist-Vorlagen, um Ihren Satz an MP3-Dateien auf die Playlists zu verteilen und um ihnen innerhalb einer Playlist eine Reihenfolge zu geben bzw. um sie jeweils einer bestimmten Taste zuzuordnen.

Konfigurationsdateien, die den Kompakt- bzw. Jingleboxbetrieb einschalten, können Sie weiter oben ebenfalls herunterladen.

In Kürze: Playlists der Demo-SD-Karte

Die Belegung der Playlists auf der mitgelieferten Demo-SD-Karte können Sie mit folgender Datei kennenlernen:

  • global_pdf-downloadsupport-download_demosdkarte-playlists.pdf
theme by teslathemes